und hoffentlich mal ein Wiedersehen...

Alexa of scottish Bravery

sie ist geboren am 12.03.2000-2009.Ihre Mutter Sita (Bunny.Eifelturm) und ihr Vater Brasou (Brasou of South Dakota/USA) sind diejenigen von denen sie stammt. Meine erste Colliehündin die ich mir erspart und mit dem was ich nach dem Tod meines Grossvaters bekam, kaufte. Da sie keine FCI Papiere besass, ging ich mit ihr in einen freien Verein. Als ich versuchte ihre Ahnen mütterlicherseits zurück zu verfolgen, stiess ich auf eine englische Linie, durch Rokeby Reed Piper über die belgische Abstammung, und den Collies von Niersbruch, eine deutsche Abstammung. Auch wenn Ähnlichkeit vorhanden war , stammte sie nicht von den Collies aus Bayern ab. Sie war damals eine der wenigen Collies die auch in Giessen auf MDR1 untersucht wurden und frei , nicht mal Träger des Defektes war. Sie ist Mutter von meiner Apanatschi und Grossmutter von Duffy.Alexa brachte mir viel bei, sie war eine grossartige Mutterhündin und für mich das Ideal, durch ihre Aehnlichkeit mit Lassie. Ich liebte sie so sehr und auch ihre Nachkommen, dass ich es hätte nie verwinden können,für die Zucht einen anderen Collie zu kaufen und ohne meine liebgewonnenen Mädels in den VDH zu wechseln....erst als meine Duffy, ihre Enkeltochter sich nicht für einen Rüden entscheiden konnte und nicht aufnahm, entschloss ich mich einen anderen Weg zu gehen.

Bei meiner Suche nach einer Nachfolgerin, war es mir wichtig dass ich eine Hündin finde, die ungefähr in diesem alten Typ ist. Auf meiner virtuellen Suche fand ich besondere Züchter und stellte mich ihnen und mein Vorhaben vor. Denn ich wusste dass über manche Züchter in den freien Vereinen so manches Gerücht im Umlauf war.

Nun habe ich meinen Antrag an einen Club für Collies im VDH abgesendet.

Alexa Du fehlst mir und ohne Dich gäb es vielleicht keine Collies in meinem Leben...

Alexa_gibtPfote

Alexa im Sommerkleid

FB_IMG_1454716278624